Auto Sauter AG  
 
15.06.2016

ŠKODA

Funktionalität in seiner schönsten Form: Der neue ŠKODA KODIAQ

Der ŠKODA KODIAQ, der im September seine Weltpremiere feiern wird, setzt ein starkes Statement mit einer eindrucksvollen Kombination aus kraftvollem Design und grosszügigem Platzangebot. Das Exterieur ist scharf gezeichnet, die Linien ausgeprägt dreidimensional gestaltet. Das verleiht dem neuen ŠKODA SUV eine unverwechselbare Präsenz auf der Strasse. Eine klare Linienführung charakterisiert auch den Innenraum, der neben seiner eleganten Optik mit einem grosszügigen Raumangebot überzeugt.

ŠKODA Chefdesigner Jozef Kaba? und sein Team haben für den ŠKODA KODIAQ eine markante Formensprache gewählt, mit der sie die neue Designlinie der Marke ins SUV-Segment übertragen. Rationalität und Ästhetik spielen hier unverwechselbar zusammen. Wie schon die Design-Skizze zeigt, sind alle Linien klar, präzise und scharf gestaltet, die stark unterschnittene Schulterlinie unterstreicht den robusten Charakter des grossen ŠKODA SUV. Die flachen, keilförmigen Scheinwerfer liegen zu beiden Seiten des breiten ŠKODA Grills. Ihre kristalline Struktur ist eine Hommage an die traditionsreiche tschechische Glaskristallkunst.

Auch die Heckpartie betont den sportlich-robusten SUV-Charakter des ŠKODA KODIAQ. Diese ist intensiv plastisch durchgeformt. Die LED-Rückleuchten sind in der markentypischen C-Grafik gestaltet, ihre Form führt die Linienführung des ŠKODA SUV Designs im Detail weiter. Ebenso kraftvoll wirkt die Seitenansicht. Der lange Radstand und die kurzen Überhänge weisen auf das geräumige Interieur hin. Auf Wunsch fährt der SUV mit zwei weiteren Sitzen in der dritten Reihe vor.

Mit seinem klaren Design führt das Interieur das prägnante Design des Exterieurs fort. Auch hier stehen Form und Funktion im Einklang: Der Innenraum wirkt beschützend und robust, zugleich überzeugt er mit einem eleganten Charakter. Die Atmosphäre ist zeitlos und funktionell. Alle Details vermitteln Klarheit und Ruhe.

Starke vertikale Elemente wie die vier grossen Luftdüsen sind für den Innenraum charakteristisch. Das grosse Display teilt die Instrumententafel in zwei gleichwertige Zonen für Fahrer und Beifahrer. Die Front der Instrumententafel ist dreidimensional gespannt und in zwei Bereiche geteilt. Die Dekorleisten in den Türen führen diesen Design-Ansatz fort. Fein geschliffene, kristalline Details setzen Akzente.